Nigelnagelneu

Nur wenige Monate hat die Bauherrenfamilie in ihrem neuen Zuhause gelebt, und sucht nun – wegen eines Umzugs ins Ausland – schweren Herzens einen Käufer oder eine Käuferin. Das erst im Jahr 2020 fertiggestellte Objekt umfasst ein Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung am Ortsrand von Mittelkalbach, dessen gesamte Wohnfläche 196 Quadratmeter umfasst. Eine geschmackvolle und zeitlos schöne Architektur, hochwertige Materialien sowie Komfortelemente wie Fußbodenheizung sorgen für ein angenehmes und modernes Ambiente. Dazu tragen auch große Fenster, helle Türen und ein schöner Boden bei.

Das Erdgeschoss ist geprägt vom großen Wohn-Ess-Bereich mit einer separaten, gelungen integrierten und komplett ausgestatteten Küche. Eine Diele mit Garderobe, ein Gäste-WC, ein Hauswirtschafts- und ein Technikraum liegen hinter dem Eingangsbereich. Im Obergeschoss gibt es zwei etwa gleich große Zimmer, die als Kinderzimmer, als Büro oder für Hobbys genutzt werden können. Das große Elternschlafzimmer hat eine Ankleide sowie einen Zugang zur Dachterrasse, die auf dem Dach der Einliegerwohnung eine herrliche Aussicht auf die Umgebung ermöglicht. Das topausgestattete Familienbad verfügt über eine Wanne, eine Dusche und ein Doppelwaschbecken.

Die ebene Einliegerwohnung ist räumlich und optisch getrennt vom Haus und hat einen offenen Koch-Wohn-Essbereich, ein Schlafzimmer, einen Hauswirtschaftsraum und ein Bad mit Wanne und Dusche. Möglich, dass hier ältere Kinder oder die Großeltern leben, aber auch externe Mieterinnen und Mieter können sich hier rundum wohlfühlen.

Lage

„Bürgerfreundlich und naturnah“

Mittelkalbach liegt südlich von Fulda und ist mit seinen rund 2.000 Einwohnerinnen und Einwohnern der größte Ortsteil von Kalbach. Wegen seiner attraktiven Lage am Eingangstor zum Naturpark Hessische Rhön und der zugleich guten Verkehrsanbindung und naturnahen Idylle wächst Mittelkalbach stetig und ist vor allem bei jungen Familien sehr beliebt. Die Gemeinde tut viel für den Nachwuchs und bietet direkt vor Ort Kita und Schule an – die Kindertagesstätte St. Sebastian und die Grundschule Comeniusschule – sowie drei Spielplätze. Rege genutzt werden die Ferienangebote für Kinder und Jugendliche sowie die berüchtigten Legobautage. Weil sich die Gemeinde als sozialer Anker versteht, gibt es Soziallotsen für Senioren und alle, die Hilfe benötigen.

Das Leben in Mittelkalbach ist heimelig-beschaulich und lebendig zugleich: Die Vereinsdichte ist ausgesprochen hoch und so ist im und um den Ort immer viel los – ob Kirmes, Karneval, Musik oder Sport. Auch die Kirchengemeinde ist aktiv, es gibt ein eigenes Bürgerzentrum, eine Bücherei und einen Grillplatz sowie zahlreiche Wander- und Radwege direkt vor Ort oder in der nahen Umgebung. Insgesamt warten hier, am Tor zur Rhön, mehr als 200 Kilometer Wanderwege in der Gemeinde und in den angrenzenden Landkreisen darauf, entdeckt zu werden. Naturliebhaber sollten den Aussichtsturm „Große Haube“ an der Grenze zu Bayern oder den Eichenrieder Weitblick auf das Fuldaer Land, den Vogelsberg und die Hochrhön nicht verpassen. Kein Wunder, dass der Slogan der Gemeinde Kalbach „Bürgerfreundlich und naturnah“ lautet. Die Region gehört übrigens zum Sternennationalpark Rhön und hat eine besonders geringe Lichtverschmutzung.

Doch nicht nur für Kinderbetreuung und Freizeit ist gesorgt, auch Erledigungen des Alltags lassen sich hier wunderbar unkompliziert erledigen. Direkt im Ort gibt es eine Bäckerei und eine Fleischerei, einen EDEKA-Supermarkt, eine Tankstelle, einen Friseur und eine VR-Bank. Eine Hausarztpraxis, ein Gesundheitszentrum und eine Apotheke sorgen für eine gute medizinische Versorgung. Die Diskothek Copa und der Landgasthof „Grashof“ runden das Angebot gastronomisch ab. Weitere Einkaufsmöglichkeiten gibt es in Neuhof, Eichenzell oder in der Barockstadt Fulda, die man in 25 Autominuten erreicht. In wenigen Minuten sind die Mittelkalbacher an der Anschlussstelle zur A66 – attraktiv für alle, die Richtung Frankfurt arbeiten! – oder zur A7. Der nächste Bahnhof liegt im fünf Kilometer entfernten Neuhof, von wo aus man Fulda in zehn Minuten (hier ICE-Anschluss nach Hamburg, Berlin oder München) und Frankfurt am Main in 75 Minuten erreicht. Mittelkalbach verfügt über ein kleines Gewerbegebiet und die Gewerbe- und Industriegebiete in Flieden, Eichenzell, Neuhof und Fulda sind schnell zu erreichen.

Der Ahornweg liegt ganz am südlichen Ende von Mittelkalbach in einem jungen, modernen Neubaugebiet. Wenige Meter weiter beginnen die Felder und die Lage ist ruhig und familiär. Ein wunderbarer Ort für Paare oder Familien mit Kindern!

Weitere Informationen

Was passiert, wenn mehrere Interessenten eine Immobilie kaufen wollen?

Unsere Maßnahmen beim Immobilienverkauf sind so ausgelegt, in kurzer Zeit alle potenziellen Käufer für eine Immobilie zu finden. Dabei kann es passieren, dass mehrere Interessenten die Immobilie kaufen wollen. Doch wie geht es dann weiter? In diesem Fall ist das Prozedere klar geregelt: Nach Abgabe einer schriftlichen Kaufabsichtserklärung und einer Finanzierungsbestätigung erhalten Sie Einsicht in alle Objektunterlagen.

Danach kommt es auf Ihre eigenen Erwartungen und der Intensität des Kaufwunsches an, d.h. Sie entscheiden sich für ein konkretes Angebot, das Sie zu zahlen bereit sind.

Für Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

Kaufpreis:
549.000 €
Objektnr.:
FD1895
Objektart:
Haus
Objekttyp:
Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung
Vermarktungsart:
Kauf
Baujahr:
2020
Zustand:
Neuwertig
Wohnfläche:
196 m²
Zimmer:
6
Schlafzimmer:
4
Badezimmer:
2
Heizungsart:
Fußbodenheizung
Befeuerung:
Luft/wasser Wärmepumpe
Energieausweis:
Bedarfsausweis
Gültig bis:
05.11.2031
Martina Vey

Ihr Ansprechpartner

Martina Vey

Schnellkontakt

Ihre Vorschläge