Schlüssel mit Anhänger auf grauem Untergrund

5 häufige Fehler bei der Immobilienvermietung

Die Vermietung einer Immobilie sichert Ihnen als Eigentümer eine fortlaufende monatliche Mieteinnahme. Vorausgesetzt, Sie stellen eine fortwährende Belegung von Haus oder Wohnung mit einem angemessenen Mietzins sicher. Private Vermieter begehen oft einige Fehler, die die Suche nach Mietern oder die Vermietung selbst beeinflussen. Fünf der häufigsten Fehler möchten wir Ihnen aufzeigen.

Die wichtigsten Fehler im Überblick

1. Der Mietpreis wird unrealistisch angesetzt

Privaten Vermietern fällt es selbst beim Blick in den Mietspiegel schwer, einen realistischen Wert für den aktuellen Mietpreis festzulegen. Gerade wenn die Mietwohnung über Jahre hinweg vermietet war, wird zu schnell der gleiche Mietzins für die anschließende Vermietung angesetzt. So können Sanierungen und Umbauten den Wert der eigenen Immobilie steigern, was nicht mit anderen Immobilien der eigenen Wohnregion vergleichbar ist. Die professionelle Ermittlung der zukünftigen Miete ist anzuraten.

2. Die Vermietung wird unprofessionell geplant

Die Zusammenstellung wichtiger Dokumente für die geplante Vermietung sollte wie bei einem geplanten Immobilienverkauf erfolgen. Mieter möchten so viel wie möglich über die Mietwohnung erfahren. Als Vermieter sollten Sie sich immer Zeit nehmen, alle wichtigen Unterlagen zusammenzustellen und die Vermietung in Ruhe zu planen.

3. Die Mietverträge sind mangelhaft

Das Mietrecht und die Abrechnung der Nebenkosten bringen gelegentlich neue rechtliche Vorgaben mit sich. Diese spiegeln sich nicht in alten Mietverträgen wider, die ältere Vermieter seit Jahren oder Jahrzehnten nutzen. Auch moderne Vorlagen aus dem Internet müssen dem individuellen Mietzweck nicht genügen. Hier empfiehlt sich die Beratung durch einen Branchenprofi, welcher den Mietvertrag an die eigene Immobilie anpasst.

4. Die Mieterauswahl erfolgt zu schnell

Der Wunsch nach einer schnellen Weitervermietung ohne Leerstand ist groß. Nicht selten entscheiden sich Vermieter deshalb voreilig für einen Mieter, ohne diesen eingehend zu prüfen. Die Möglichkeiten zur Überprüfung potenzieller Mieter sind für den Laien zudem mühevoll, beispielsweise was die Bonität und das Einholen einer Schufa-Information anbelangt. Hier lohnt es sich, den Nachmieter gewissenhaft auszuwählen und hierdurch Sicherheit über Seriosität und Bonität zu gewinnen.

5. Die Mietverwaltung ist nicht professionell

Mieter wünschen sich einen kompetenten Ansprechpartner bei allen Fragen zur Mietimmobilie, technischen Defekten und sonstigen alltäglichen Gegebenheiten. Übernehmen Vermieter selbst die Verwaltung der Mietwohnung, wird dies oft als mühsam empfunden und sorgt für Unzufriedenheit bei den Mietern. Sinnvoller ist es, einen Branchenprofi der Mietverwaltung zu beauftragen und alle Anfragen stressfrei abzuwickeln.

Mit Atrium Immobilien Mietfehler vermeiden

Sie möchten Sicherheit bei Ihrer nächsten Vermietung erzielen? Kommen Sie auf uns zu und lassen Sie sich von der Ermittlung einer angemessenen Miethöhe bis zur Überprüfung potenzieller Nachmieter von unserem kompetenten Maklerbüro weiterhelfen.

Dies könnte Ihnen auch gefallen

Dem kommenden Winter sehen viele Eigentümer und Mieter mit Sorgen entgegen. Die steigenden Energiekosten werden für jeden Haushalt zur finanziellen Belastung. Doch neben der Herausforderung der [...]

Zu jeder Immobilie gibt es einen Eintrag im Grundbuch des regional zuständigen Amtes. Mit berechtigtem Interesse erhält jeder einen Einblick in den Grundbucheintrag einer Immobilie, beispielsweise [...]

Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten, dürfen einige Dokumente nicht fehlen. Potenzielle Interessenten möchten sich schließlich umfassend informieren, bevor es zu einer Kontaktaufnahme oder [...]

Sie haben sich den Traum vom eigenen Haus oder einer Eigentumswohnung erfüllt? Dann steht einem baldigen Umzug nichts mehr im Weg. Da dieser mit zahlreichen Formalitäten und Planungen einhergeht, [...]